flowtrol HMI

Mensch-Maschinen-Schnittstelle - mobil interpretiert.

Idee

Wie wäre das: Eine Maschinen- bzw. Anlagenvisualisierung die es ermöglicht dort zu sein wo es wirklich wichtig ist - am Ort des Geschehens - oder eben dort zu sein wo man gerade ist?
Das und den grundsätzlichen flowtrol-Gedanken, sich auf das Notwendigste zu beschränken, waren Motivation und Antrieb für flowtrol HMI.

Flowtrol HMI sieht sich grundsätzlich nicht als gänzliche Ersetzung bestehender HMI sondern mehr als sinnvolle Ergänzung um sich die neuen Freiheiten mobiler Endgeräte zu nutzen zu machen.

Für kleinere Maschinen oder Anlagen bietet sich mit flowtrol HMI die Möglichkeit endlich mehr zu bieten - statt Bedienung rein über Schalter und Knöpfe entsteht so die Möglichkeit Ihre technisch sowieso tolle Anlage mit einem zeitgemäßen und Ihren Bedürfnissen angepassten Bedienungskonzept auszurüsten und zu erweitern.

Leistungsumfang

Mit flowtrol HMI erweitern Sie Ihr Maschinen- bzw. Anlagenbedienkonzept um eine mobile Komponente, welche einen bisher nicht denkbaren Freiheitsgrad erlaubt. Der Leistungsumfang von flowtrol HMI erstreckt sich von:

  • Dem Steuern über Zweihand-Bedienung von Signalen inkl. Anzeige von Rückmeldungen und Ist-Werten über
  • die Anzeige von Parametern und Werten in tabellarischer Form mit der Möglichkeit diese zu ändern sowie
  • einen Überblick über historische Werte und Daten, sowie der Anzeige von Störungen und Fehlermeldungen.

Funktionsprinzip

Im Grunde ist flowtrol HMI eine universelle App. Erst durch Ihre Konfiguration - und zwar ausschließlich auf Seiten der SPS - wird aus der universellen eine individuelle App - und das zu jederzeit!

Damit lässt sich ein und die selbe flowtrol HMI für verschiedene Steuerungen einsetzen.

Basis von flowtrol HMI ist die flowtrol engine, welche es ermöglicht von iOS-Geräten direkt mit der SPS zu kommunizieren.

 

Konfiguration

Zur individuellen Konfiguration der Oberfläche ist es notwendig, dass bestimmte Datenbausteine mit einer definierten Struktur in der SPS abliegen. Bei Verbindung der App mit der SPS werden diese strukturierten Daten durch flowtrol HMI erkannt und die App beginnt sich zu konfigurieren - voilà, damit steht Ihnen Ihre individuelle Konfiguration zur Verfügung!
Wie Puzzleteile fügt sich damit die universelle App zu einer individuellen Bedienoberfläche.

Konfigurationstool

Um flowtrol HMI einzusetzen, muss die SPS mit den notwendigen Datenbausteinen versorgt sein - damit der Einstieg leichter fällt und die Konfiguration gelingt, haben wir für Sie ein Konfigurationstool entwickelt. Dieses Tool nimmt dem Anwender die Erstellung der Datenstruktur ab und generiert am Ende der Konfiguration fertige Bausteinquellen, die nur noch in das Anwenderprojekt importiert werden müssen und dann beliebig weiterverarbeitet werden können.

Laden Sie sich bequem unser Konfigurationstool in unserem Downloadbereich herunter.

Implementierung

Importieren Sie die Bausteinquellen, welche Sie mit Hilfe des Konfigurationstools erstellt haben und erzeugen Sie die entsprechenden Bausteine durch das Übersetzen der Quellen.
Die Struktur der Datenbausteine ist dabei elementar und darf nicht verändert werden.
Die Signale und Daten stehen nun zur freien Verwendung zur Verfügung - achten Sie stets auf die korrekte Verknüpfung und die Implementierung der notwendigen Sicherheit. Wir haben beispielsweise ein Watchdog-Signal für Sie vorbereitet: Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Inbetriebnahme

Nachdem Sie die Konfigurationsbausteine generiert und in Ihr Anwenderprogramm integriert haben, gehen Sie wie gewohnt vor:
Laden Sie Ihr SPS-Programm in die Steuerung.
Stellen Sie anschließend eine Verbindung mit Ihrem Mobilgerät und der Steuerung her - beobachten Sie diesen Moment - nahezu magisch baut sich Ihre Konfiguration in der App zusammen.

Viel Spaß!